Ausstellungen

Neue Sonderpräsentation in der Reihe »Jüngst restauriert«

Schloss Köpenick
13.2.2020 bis auf weiteres

Im Rahmen einer kleinen Sonderpräsentation zeigt das Berliner Kunstgewerbemuseum in seiner Dependance Schloss Köpenick vier in jüngster Zeit in seinen Werkstätten restaurierte Werke aus seinem reichen Sammlungsbestand. Ein im 13. Jahrhundert in Italien entstandenes großformatiges Vortragekreuz aus feuervergoldetem Kupfer wurde in Kooperation mit dem Restaurierungsstudiengang an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin im Rahmen eines Fachpraktikums restauriert. Bei ihm war der obere Kreuzarm mitsamt dem Holzkern abgebrochen. Durch die Restaurierung konnte das seltene Werk wieder in einen ausstellungsfähigen Zustand versetzt worden. Ferner werden zwei Porzellanfiguren sowie eine Vase aus Eisglas präsentiert. Bei der um 1768/69 in der Königlichen Porzellanmanufaktur Berlin entstandenen Allegorie auf Amerika aus einer Serie der vier Erdteile von Wilhelm Christian Meyer war es möglich, verschiedene fehlende Teile durch Abformungen an einem Vergleichsstück im Besitz der Stiftung Stadtmuseum Berlin zu ergänzen. mehr

Vortragekreuz, Italien, 13. Jahrhundert.
© Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum /
Wibke Bornkessel